NSMS Eisenerz

NSMS Eisenerz

Spielerinnen: 

Magdalena Stangl
Laurita Balaj
Celina Wickl
Anna Mehlmauer-Larcher
Nina Recher
Romana Stojcevic
Melissa Streicher
Alina Streicher
Jessica Kainrath
Angela Gasser
Kathrin Nömayer
Mara Pump

BetreuerIn: 
Heinz-Peter Koch
Anita Traxler 
 

Die NMS Eisenerz (eh. HS 1 Eisenerz) feierte heuer ein Jubiläum. Sie erreichte seit Bestehen der Sparkasse Schülerliga  Volleyball 1977den 20. Landesmeistertitel und nimmt zum 21 x an der Bundesmeisterschaft teil. In der Statistik liegt die Eisenerzer Schule mit 6 Bundesmeistertiteln und 5 Vizemeistertiteln ganz vorne. Der letzte Finaleinzug liegt aber schon einige Jahre zurück (2002). Betreut wurden  und werden die Teams der NMS Eisenerz seit 1984 von Dipl.Päd. Heinz-Peter Koch.

 

Landesfinale 2015:

Finalturnier der Sparkasse Schülerliga Steiermark wurde heuer am 26. März in der Eisenerzer Sporthalle ausgetragen. Organisiert wurde  das Finalturnier mit den besten 4 steirischen Teams von der  Ski-, Sport- und Musik-NMS Eisenerz. 3 der qualifizierten Schulen stammen aus dem Schulbezirk Leoben. Sie kooperieren sehr gut mit der Volleyballspielgemeinschaft WSV Eisenerz/VBV Trofaiach.

Bevor Fr. Bgm. Christine Holzweber das Turnier eröffnete, erschien der ORF. Er gestaltete  einen hervorragenden 2 minütigen Bericht, der am Abend in Steiermark heute ausgestrahlt wurde und eine besondere Werbung für die Sparkasse Schülerliga Volleyball war.

Das Rahmenprogramm gestaltete die Bläsergruppe, die Schulband,  Jazzdancegruppe und die Schüler der SkiNMS Eisenerz.

Das erste Semifinale bestritt die Heimmannschaft NMS Eisenerz gegen die Nachbarschule NSMS Trofaiach. Eisenerz gewann 2:0 (10, 23).

Das zweite Semifinale bestritt das BG/BRG Leoben gegen den Titelverteidiger BG/BRG Hartberg. Der Entscheidungssatz war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Leoben siegt 2:1 (-17, 21, 19).

Im kleinen Finale behielten die Trofaiacher Mädchen die Oberhand gegen die Hartberginnen und gewannen klar mit 2:0 (21, 10).

Im großen Finale beherrschten die Eisenerzen Mädchen gegen die Leobener Freundinnen  die ersten zwei Sätze klar. Der 3. Satz wurde nach einer deutlichen Führung für Eisenerz beinahe noch aus der Hand gegeben. Die Eisenerzerinnen  behielten die Nerven, gewannen 25:23 und somit das Spiel 3:0 (15, 15, 23).

Die Siegerehrung wurde von zahlreichen Ehrengästen, allen voran der Präsident des steirischen Volleyballverbandes Uwe Stark und das EK Mitglied der AGM Florian Sedlacek, vorgenommen.